Schöne gerade Zähne - keine Frage des Alters

Mädchen möchten sie gerne in pink, lila oder mit Glitzersteinchen, Jungs tragen sie dagegen am Liebsten in der Farbe ihrer Fußballmannschaft. Was noch vor einigen Jahren als hässlich galt, ist bei den Jugendlichen von heute auf einmal hipp und cool. Und seit Tom Cruise und Britney Spears ihre Zahnspangen ganz unbekümmert zur Schau gestellt haben, werden sie auch von den meisten Erwachsenen akzeptiert und getragen. Ob aus Metall, Keramik oder Kunststoff, ob mit Ösen, Bändern oder Gummis: Kieferorthopädische Geräte haben ihre ungeliebte Zeit längst hinter sich gelassen.

Warum KieferorthopädieSouverän zeigen die Kids von heute ihr „Silberlächeln“, diskutieren mit Freunden über Brackets, Gummiringe und die aktuellsten Trendfarben für Zahnspangen. Doch auch immer mehr Erwachsene setzen sich mit der Korrektur von Zahnfehlstellungen auseinander- nicht nur als Eltern, sondern als Patienten- und häufig aus ästhetischen Gründen.

Rund 80% der erwachsenen Deutschen sehen nach einer Emnid - Umfrage aus dem Jahr 2003 in einem schönen Lächeln einen entscheidenden Faktor für ein gewinnendes Äußeres! Ein Drittel der Befragten gab an, dafür auch deutlich mehr Geld ausgeben zu wollen - und tut dies offensichtlich schon: Heute sind bereits 25% der Patienten in kieferorthopädischen Praxen Erwachsene.

Belastung für die Gesundheit

Eine Zahnregulierung ist quasi eine Investition in die Gesundheit und das Wohlbefinden. Unbehandelte Fehlstellungen der Zähne sind nämlich nicht nur ein ästhetischer Mangel, sondern können auch eine Reihe gesundheitlicher Schäden nach sich ziehen:

°° Zähne, die nicht korrekt aufeinander beißen, belasten die Kiefergelenke unnötig stark. Es kann zu Problemen kommen, die auf den ersten Blick gar nichts mit Zähnen zu tun haben: Spannungskopfschmerzen, Migräne, dauernde Ohrgeräusche (Tinnitus) und Schwindel.

°° Schiefe Zähne können die Lautbildung stören, dann kommt es zum Lispeln

°° Enge und schiefstehende Zähne erschweren die Mundhygiene: Zähne und Zahnzwischenräume können nicht optimal gesäubert werden, was zu Karies und Zahnfleischentzündungen führen kann.

°° Fehlerhafte Zahnkontakte können zu einer Überlastung des Zahnhalteapparates und damit zu frühzeitigem Zahnverlust führen.

°° Stehen Frontzähne schief, so dass die Lippen nicht geschlossen werden können, belastet das die Atemwege, häufigere Erkältungen sind die Folge.

Warum Kieferorthopädie°° Mit schräg stehenden Zähnen kann die Nahrung nicht richtig gekaut und zerkleinert werden- das bedeutet Probleme für die Verdauung.

°° Eine durch Zahnschiefstand oder falsche Kieferlage beeinträchtigte Harmonie des Gesichtes kann zu vermindertem Selbstwertgefühl bis hin zu Depressionen führen.

°° Zahnfehlstellungen engen den Platz für die Zunge ein und können Schnarchen oder gar eine Schlafapnoe verursachen.

Ursachen liegen oft in der Kindheit

Warum KieferorthopädieNur selten sind schief stehende Zähne Veranlagung. Oft liegen die Ursachen für Fehlstellungen im frühen Kindesalter, denn hier werden die Weichen für die Gebissentwicklung gestellt. So kann das Daumenlutschen einen offenen Biss verursachen, der die Sprachentwicklung stört. Auch falsche Ernährung und schlechte Mundhygiene können für schiefe Zähne verantwortlich sein. Wird etwa das Milchgebiss nicht gepflegt, und müssen deshalb Milchzähne frühzeitig entfernt werden, sind das denkbar schlechte Voraussetzungen für die bleibenden Zähne. Haltungsstörungen und neuromuskuläre Fehlsteuerungen des Bewegungssystems können erheblichen Einfluss auf die „regelrechte“ bzw. gestörte Entwicklung der Zähne und der Kiefer nehmen.

Kontakt

Kieferorthopädische Facharztpraxis
Dr. Markus Sauer &
Kollegen

St. Egrève-Str. 5
61184 Karben

Tel. 06039 - 93 79 55
Fax. 06039 - 93 79 56

Mail: info@dres-sauer.de

Tel. Erreichbarkeit
08:00-18:00
11:00-13:00
Tel. 06039 - 93 79 55